Review: Timi Temple

Mitteilungen

Musik / Mitteilungen 153 Views

Indie-Newcomer Timi Temple im Review

Timi Temple aus Sydney

Timi Temple aus Sydney

Wir haben hier einen Newcomer namens Timi Temple für Euch, den ihr auf dem Radar haben müsst.

Es gibt eine kleine „EP“ des Australiers. Mit zwei Tracks finden wir zwei Songs mit über 10 Minuten Spiellänge, die bei mir im ersten Moment sehr gut ankamen. „Coming Home“ spielt mit einer Leichtigkeit, die anfangs durch ein etwas psychedelisches Element eingeleitet wird. Der Song wird dann aber entspannter und es entpuppt sich ein sommerlicher Indie-Tune. Fliegend leicht wischt er diesen Track weg. Das gelingt ihm durch die angenehme Wärme in seinen Vocals. „Monster In The Mirror“ spielt zwar auch mit den Indie-Psychedelic Momenten, hier entwickelt sich aber ein Song mit wabernden Gitarren. Trotzdem: Timi Temple liefert einen guten Sound und Eindruck ab.

Fünf weitere Tracks befinden sich in seinem Profil und hier fällt dann doch auf, dass der Indie-Musiker ein wenig mehr Abwechslung. Denn so driften seine Song ein wenig in das Schrammelige, Tagträumerische ab. Wir sind schnell dabei uns dabei zu verlieren. Der Aufwecker fehlt da dann nach gewisser Zeit. Auch wenn es schön ist, sich fallen zu lassen. Was da noch kommt, darauf bin ich gespannt.

&

&

&

Comments